Besuch im Willy-Brandt-Forum Unkel, Museum der Zeitgeschichte

Veröffentlicht am 19.08.2018 in Ortsverein

im Willy Brandt-Forum

Willy Brandt, der von 1979 bis zu seinem Tode in der kleinen Stadt Unkel als "Bürger unter Bürgern" lebte, wurde das Forum, welches sich als überparteiliches Forum zur Zeitgeschichte und als Andenken an den berühmten Mitbürger versteht, durch die Bürgerstiftung Unkel gegründet. Die Ausstellung zeigt das Leben von Willy Brandt, von der Kindheit und Jugend in Lübeck, wie die Jahre des erzwungenen Exils in Skandinavien und die Zeit als Regierender Bürgermeister von Berlin. Ebenfalls auch die Bonner Jahre als Minister und Kanzler und das internationale Engagement als Präsident der Sozialistischen Internationale und Vorsitzender der Nord-Süd-Kommission. Im Zentrum des Museums steht das Arbeitszimmer des Bundeskanzlers aus Unkeler Tagen, originalgetreu wieder hergestellt. Anhand der aussagekräftigen Objekte, Fotografien und Texte sowie zahlreiche originale Film- und Tondokumenten werden das Leben und politische Wirken Willy Brandts spannungsreich in Szene gesetzt. Dank moderner, multimedialer Präsentation wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, sich internsiv mit der Person des Kanzlers und Friedensnobelpreisträgers auseinanderzusetzen.

Für uns Genossen war dieser Besuch etwas ganz Besonders. Die anschließenden Gespräche bei einem guten Mittagessen, haben dies nochmal ganz deutlich gemacht.

 

Erneuerung - Aufbruch - Demokratie 

 

 

 

 
 

Unsere Stadtteilzeitung

"Hoschemer Käs"

ist fertig und erscheint erstmals in Farbe.

Hier klicken um den Käs herunterzuladen

Facebook