12.10.2018 in Topartikel Ortsverein

Sanierung am Bildstock Wendelinus abgeschlossen

 

Am 5. Oktober 2018 wurde der Bildstock "Wendelinus", der sich in der Weitenbornstrasse befindet, nach seiner Sanierung von unserem Oberbürgermeister David Langner an die Horchheimer Bürger übergeben. Der Kostenaufwand für die Sanierung war mit rund 12.000 € veranschlagt.  Maria Drumm, die sich seit Jahren um den Bildstock kümmert, hatte sich im Frühjahr 2017 an die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gertrud Block gewandt und um Unterstützung gebeten, wie auf  schnellstem Weg der desolate Zustand des Bildstockes beseitigt werden kann. Im Herbst 2017 organisierte die Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins Gertrud Block einen Ortstermin, an dem Vertreter aus der Stadtverwaltung, SPD-Fraktion, Diakon Josef Grandjean von der Pfarrgemeinde St. Maximin und Vorstandsmitglieder der Heimatfreunde Horchheim teilnahmen. Einstimmig wurde die Notwendigkeit für die Sanierung festgestellt. Die Vertreter der Stadt gaben zu bedenken, dass  der Behördenweg und die finanzielle Situation der Stadt schwierig seien. Dennoch sagten sie zu, die Angelegenheit an geeigneter Stelle vorzutragen und sich einzusetzen, dass die erforderlichen Gelder für die Sanierung bei den zukünftigen Planungen Berücksichtigung finden. Durch eine zweckgebundene Spende der Heimatfreunde Horchheim in Höhe von 4.000 Euro ist es gelungen, die Sanierung des Bildstockes in kurzer Zeit durchzuführen. Im Beisein von Vertretern der Stadtverwaltung, SPD-Ortsverein und Vorstandsmitgliedern der Heimatfreunde und nach Segnung des Bildstockes durch Dialkon Grandjean, konnte Maria Drumm den Schlüssel für den Bildstock von unserem Oberbürgermeister David Langner in Empfang nehmen.

 

 

26.09.2018 in Ortsverein

Verkehrsfreigabe Emser Straße

 

Im Beisein von Innenminister Roger Lewentz, Oberbürgermeister David Langner, Vertretern des Tiefbauamtes und dem Eigenbetrieb Stadtentwässerung der Stadt Koblenz, dem Planungsbüro Oliver Weinand sowie der Firma EUROVIA Teerbau GmbH Koblenz, Vertretern des Stadtrates und den Anwohnern, wurde der letzte Abschnitt der Emser Straße für den Verkehr frei gegeben. Der Oberbürgermeister David Langner bedankte sich bei allen am Ausbau beteiligten, ganz besonders bei der Firma EUROVIA Teerbau GmbH, der es hervorragend gelungen ist, die Bauzeit um gut 6 Monate zu verkürzen. Die Einschränkungen sind nun vorbei und Normalität tritt ein. Die Busverbindung 570 in Richtung Bahnhof Koblenz und nach Lahnstein kann wieder von der Mendelssohnhaltestelle genutzt werden. Auch die Geschäftsleute in der Emser Straße sind froh, dass in der kurzen Zeit der Straßenausbau erfolgt ist und sie mit keinen weiteren Umsatzverlusten rechnen müssen. Zu hoffen ist, dass die Verkehrsteilnehmer ein angemessenes Fahrverhalten an den Tag legen und die Geschwindigkeitsparameter auf 30 km/h anpassen.

 

19.08.2018 in Ortsverein

Besuch im Willy-Brandt-Forum Unkel, Museum der Zeitgeschichte

 
im Willy Brandt-Forum

Willy Brandt, der von 1979 bis zu seinem Tode in der kleinen Stadt Unkel als "Bürger unter Bürgern" lebte, wurde das Forum, welches sich als überparteiliches Forum zur Zeitgeschichte und als Andenken an den berühmten Mitbürger versteht, durch die Bürgerstiftung Unkel gegründet. Die Ausstellung zeigt das Leben von Willy Brandt, von der Kindheit und Jugend in Lübeck, wie die Jahre des erzwungenen Exils in Skandinavien und die Zeit als Regierender Bürgermeister von Berlin. Ebenfalls auch die Bonner Jahre als Minister und Kanzler und das internationale Engagement als Präsident der Sozialistischen Internationale und Vorsitzender der Nord-Süd-Kommission. Im Zentrum des Museums steht das Arbeitszimmer des Bundeskanzlers aus Unkeler Tagen, originalgetreu wieder hergestellt. Anhand der aussagekräftigen Objekte, Fotografien und Texte sowie zahlreiche originale Film- und Tondokumenten werden das Leben und politische Wirken Willy Brandts spannungsreich in Szene gesetzt. Dank moderner, multimedialer Präsentation wird den Besuchern die Möglichkeit geboten, sich internsiv mit der Person des Kanzlers und Friedensnobelpreisträgers auseinanderzusetzen.

Für uns Genossen war dieser Besuch etwas ganz Besonders. Die anschließenden Gespräche bei einem guten Mittagessen, haben dies nochmal ganz deutlich gemacht.

 

Erneuerung - Aufbruch - Demokratie 

 

 

 

 

27.07.2018 in Ortsverein

SPD Horchheim hat Kandidaten für den Stadtrat nominiert

 

Bei ihrer Mitgliederversammlung hat die SPD Horchheim ihre Kandidaten für die Stadtratswahl im kommenden Jahr nominiert. Es sind die Mitglieder Gertrud Block, Manuel Zimmermann, Adolf Lorenz-Wangard und Werner Block. 

 

27.07.2018 in Allgemein

Erneuerungsprozess der SPD

 

Der Vorstand des SPD-OV Koblenz Horchheim hat sich in seiner Sitzung am 28.6.2018 u.A. mit dem Erneuerungsprozess der SPD befasst.

Besonderen Stellenwert im Erneuerungsprozess der SPD hat die aktive Einbindung von Frauen und jungen Mitgliedern in die Parteiarbeit. Dieser Personenkreis sieht in den klassischen Ortsvereinen überwiegend keine für sie adäquate Beteiligungsmöglichkeit.

Wie der Erneuerungsprozess der SPD diesbezüglich gestaltet werden soll, ist derzeit noch weitgehend unklar.

Neuartige und zeitgemäße Beteiligungsmöglichkeiten am politischen Prozess, ergänzend zu den existierenden Parteistrukturen, könnten Internet-Themenforen bieten.

Die Initiative SPD++ hat zum Bundesparteitag im Dezember 2017 einen diesbezüglichen Antrag eingebracht, der als .pdf auf der Seite

https://spdplusplus.de/themenforen/

zu finden ist.

Damit aus diesen Themenforen keine unverbindlichen Gesprächszirkel werden, die letztlich ohne Relevanz bleiben, sollen sie lt. Antrag von SPD++ mit eigenem Antragsrecht und eigenen Delegierten zu Parteitagen ausgestattet werden.

Nach unserer Kenntnis gibt es auf Landes- und Bundesebene zwar Bestrebungen, Internet-Themenforen einzurichten, ein Recht auf Delegierte und eigenes Antragsrecht soll Ihnen aber wohl vorenthalten bleiben.

In dieser Situation stellt sich der Vorstand des SPD-Ortsvereins Koblenz Horchheim geschlossen hinter die Forderungen der Initiative SPD++ zur Einrichtung von themenbezogenen Internetforen einschließlich deren Ausstattung mit eigenem Antragsrecht und eigenen Delegierten bei Parteitagen.

Wir bitten andere Parteigliederungen, diese Initiative ebenfalls zu unterstützen.

 

Unsere Stadtteilzeitung

"Hoschemer Käs"

ist fertig und erscheint erstmals in Farbe.

Hier klicken um den Käs herunterzuladen

Facebook